Hans-Josef Küpper, Besenbinderstraße 26, D-51145 Köln


in the World Wide Web


Literatur zu Albert Einstein:

 

Das verschmähte Genie. Albert Einstein und die Schweiz

 

 

Alexis Schwarzenbach

Das verschmähte Genie
Albert Einstein und die Schweiz

2012, 216 Seiten

ISBN 978-3-89910-531-5

© Collection Rolf Heyne GmbH & Co. KG, München

 

 

 

"Das verschmähte Genie

"Ich habe dieses Land im gleichen Maß gern, als es mich nicht gern hat."
Albert Einstein über die Schweiz

Albert Einstein, 1879 in Ulm, Deutschland, geboren, seit 1901 Schweizer Staatsbürger, hatte zeitlebens eine enge Verbindung zur Schweiz: Aarau prägte den jungen Schüler in seinem Demokratieverständnis, in Zürich wurde er zum Physiker und verliebte sich in seine erste Frau; Bern war der Ort, an dem er als einfacher Bundesbeamter die Relativitätstheorie formulierte. Und die Schweiz weigerte sich 1933, dem von den Nazis enteigneten Einstein beizustehen. Nach einem letzten Besuch bei seinem Sohn in einer psychiatrischen Klinik in Zürich kehrte Einstein nie wieder in die Schweiz zurück, behielt aber seinen roten Pass.

Auf neuer Quellenbasis liefert der Zürcher Historiker Alexis Schwarzenbach einen prägnanten Überblick über die ambivalente Beziehung zwischen Albert Einstein und der Schweiz.

Alexis Schwarzenbach, 1971 in Zürich geboren, studierte Geschichte am Balliol College in Oxford und promovierte am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz. Zu seiner Veröffentlichungen zählen "Die Geborene" über Renée Schwarzenbach-Wille und ihre Familie, "Auf der Schwelle des Fremden" über seine Großtante Annemarie Schwarzenbach sowie "WWF - Die Biografie", die erste quellengestützte Geschichte des WWF."

Quelle: Collection Rolf Heyne GmbH & Co. KG, München, 2012


Copyright © 2000-2012 Hans-Josef Küpper. Alle Rechte vorbehalten. | www.einstein-website.de