Hans-Josef Küpper, Besenbinderstraße 26, D-51145 Köln


in the World Wide Web


Literatur zu Albert Einstein:

 

Einsteins Berlin


 

Dieter Hoffmann

Einsteins Berlin
Auf den Spuren eines Genies

224 Seiten, über 100 Abbildungen, Broschur

WILEY - VCH

ISBN 3-527-40596-8

 

 




"Ostern gehe ich nach Berlin als Akademie-Mensch ohne irgendwelche Verpflichtungen, quasi als lebendige Mumie" schrieb Albert Einstein im Herbst 1913. Fast zwei Jahrzehnte wirkte der wohl bedeutendste Physiker des 20ten Jahrhunderts in der preußischen Metropole. Diese Jahre markieren den Höhepunkt in seiner wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Anerkennung - sie waren allerdings auch eine Zeit zunehmender politischer und antisemitisch geprägter Angriffe.

Was waren jene menschlichen und wissenschaftlichen Beziehungen, die Einstein trotzdem so eng und für fast zwei Jahrzehnte an Berlin banden? Der Autor, selbst ein profunder Kenner der Wissenschaftsgeschichte, gibt darüber Auskunft: Auf mehr als 30 Stationen begleitet der Leser Einstein durch Berlin und Umgebung, lernt auf anschauliche Art seine Zeitgenossen und alle wichtige Schauplätze seines Lebens in der Hauptstadt kennen.

Zahlreiche Illustrationen und Fotos der historischen Schauplätze und Ausschnitte aus dem heutigen Stadtplan erleichtern das Auffinden und ermöglichen dem Leser einen Rundgang durch eines der wichtigsten Kapitel der modernen Wissenschaftsgeschichte."

Aus dem Inhalt:

Einleitung
1 Wohnorte
2 Wirkungsstätten
3 Politisches Engagement
4 Freunde
5 Familie
6 Personen- und Ortsregister

Quelle: WILEY - VCH, Weinheim, 2006


Copyright © 2000-2006 Hans-Josef Küpper. Alle Rechte vorbehalten. | www.einstein-website.de